Die Victoria-Jungfrau
Collection

Die Geschichte

Der Grundstein in Richtung VICTORIA-JUNGFRAU COLLECTION erfolgte im Frühling 1997 mit dem Zusammenschluss des VICTORIA-JUNGFRAU Grand Hotel & Spa und des PALACE LUZERN nach vielen Jahren der intensiven und erfolgreichen Kooperation. Bereits zu diesem Zeitpunkt entschloss sich der Verwaltungsrat der VICTORIA-JUNGFRAU COLLECTION, stets für ein kontrolliertes Wachstum des Unternehmens im Luxusbereich zu sorgen. Während sich das VICTORIA-JUNGFRAU Grand Hotel & Spa noch heute im Besitz der Hotelgruppe befindet, ist die Immobilie des PALACE LUZERN zum 1. Juni 2011 an den Immobilienfonds «Credit Suisse Real Estate Fund Hospitality» übertragen worden. Gleichzeitig signierte die VICTORIA-JUNGFRAU COLLECTION in diesem Zusammenhang einen langfristig ausgelegten Pachtvertrag. Seit Dezember 2015 gehört die Liegenschaft mit direkter Lage am Vierwaldstättersee dem chinesischen Investor Yunfeng Gao, der das Anwesen von der Credit Suisse erwarb und ab November 2017 für rund 18 Monate umfassend renoviert.

Das EDEN AU LAC ist seit November 2005 im Besitz der renommierten Hotelgruppe, welche das direkt am Zürichsee gelegene 5-Sterne-Hotel ab Oktober 2017 nun während rund acht Monaten renoviert. Im Mai 2006 unterzeichneten die Hotel Bellevue Palace AG in Bern und die VICTORIA-JUNGFRAU COLLECTION den Pachtvertrag für das BELLEVUE PALACE in Bern. Auch für das jüngste Mitglied der Hotelgruppe, das CRANS AMBASSADOR in Crans-Montana, besteht seit 2017 ein Pachtvertrag. Im März 2014 übernimmt die AEVIS Holding SA die Aktienmehrheit an der VICTORIA-JUNGFRAU COLLECTION mit der Absicht, die Gruppe als starke Mehrheitsaktionärin erfolgreich in die Zukunft zu führen. Im Juni 2015 fusioniert die AEVIS Holding SA mit der VICTORIA-JUNGFRAU COLLECTION zur AEVIS VICTORIA SA.